Chronik
Wiedaer Schützengesellschaft von 1618 e.V.
Die Wiedergründung am 12. März 1950 Nach der Gründungsversammlung erfolgten die Beschlüsse über - Die Neugründung - Die Genehmigung der neu erstellten Satzung - Die Wahl des geschäftsführenden und erweiterten Vorstandes - Die Anerkennung der Rechtsnachfolge - Die Rückgabe des Vermögens durch den Allgemeinen Organisationsausschuss an die neu gegründete Wiedaer Schützengesellschaft - Die Eintragung der Wiedaer Schützengesellschaft in das Vereinsregister beim Amtsgericht Walkenried Sechs Jahre nach Kriegsende konnte man im Jahr 1951 wieder das erste Schützenfest feiern. Die Jahre ab 1965: Der Verkauf von Liegenschaften versetzte die Schützengesellschaft in die Lage, direkt neben dem Kurhaus ein Schützenhaus mit modernen Schießanlagen zu errichten. Es folgten in den Jahren: - 1968 - der Anbau des Luftgewehr-Standes - 1975 - der Bau der Kegelbahn - 1985 - eine komplette Innensanierung der Gaststätte - 1986 - der Bau des großflächig angelegten Parkplatzes (für PKW    und  Busse) - 1993 - Jubiläum – 375 Jahre Vereinsbestehen - 2018 - Jubiläum – 400 Jahre Vereinsbestehen Aufstellung mit den sechs Traditionsfahnen anlässlich des Jubiläums 1993
Vorschaubild klicken zum Vergrößern Vorschaubild klicken zum Vergrößern
400 Jahre Jubiläum     1618 - 2018
Die Wiedergründung am 12. März 1950 Nach der Gründungsversammlung erfolgten die Beschlüsse über - Die Neugründung - Die Genehmigung der neu erstellten Satzung - Die Wahl des geschäftsführenden und erweiterten Vorstandes - Die Anerkennung der Rechtsnachfolge - Die Rückgabe des Vermögens durch den Allgemeinen Organisationsausschuss an die neu gegründete Wiedaer Schützengesellschaft - Die Eintragung der Wiedaer Schützengesellschaft in das Vereinsregister beim Amtsgericht Walkenried Sechs Jahre nach Kriegsende konnte man im Jahr 1951 wieder das erste Schützenfest feiern. Die Jahre ab 1965: Der Verkauf von Liegenschaften versetzte die Schützengesellschaft in die Lage, direkt neben dem Kurhaus ein Schützenhaus mit modernen Schießanlagen zu errichten. Es folgten in den Jahren: -  1968 - der Anbau des Luftgewehr-Standes -  1975 - der Bau der Kegelbahn -  1985 - eine komplette Innensanierung der   Gaststätte -  1986 - der Bau des großflächig angelegten   Parkplatzes (für PKW    und  Busse) -  1993 - Jubiläum – 375 Jahre Vereinsbestehen -  2018 - Jubiläum – 400 Jahre Vereinsbestehen Aufstellung mit den sechs Traditionsfahnen anlässlich des Jubiläums 1993
400 Jahre
Chronik
1618 - 2018